LühnBau übernimmt den Umbau der Kläranlage Donrath in Lohmar

Ein Beitrag für die Umwelt

Die Kläranlage Donrath soll aufgrund erhöhter Anforderungen an das in die Agger einzuleitende, gereinigte Abwasser erweitert werden. Die Kläranlage Donrath soll zukünftig, die Kläranlagen in Wahlscheid und Lohmar (Süd) ersetzen und Abwässer aus Teilen der Gemeindegebiete von Siegburg, Troisdorf, Rösrath, Overath und Neunkirchen-Seelscheid mitbehandeln. LühnBau übernimmt den Erweiterungsbau für den Aggerverband.
Die Erweiterung betrifft wesentliche Änderungen der Bauwerke im Bestand und den Neubau von Zulaufpumpwerk, Rechen, Zwischenpumpwerk, Belebungsbecken und drei Nachklärbecken. Die LühnBau nimmt Stahlbeton und Mauerarbeiten vor, sowie Erd-, Verbau-, Abbruch- und Wasserhaltungsarbeiten. Erdverlegte Rohrleitungen, Straßenbauarbeiten und Sanierungsmaßnahmen gehören auch zum Leistungsumfang. Nach Fertigstellung der Baumaßnahme werden die Abwasser der Kläranlage Wahlscheid (10.500E) und Lohmar (7.650E) zur Kläranalage Donrath umgeleitet.

Die bauliche Besonderheit

Die Besonderheit bei diesem Projekt ist der Umbau der Kläranlage während des laufenden Betriebes. Die Grundwasserhaltungsanlage fördert in Spitzenzeiten bis zu 1000 m3/h.

Technische Angaben zum Projekt Kläranlage Donrath in Lohmar

Leistungen: Die LühnBau übernimmt Änderungen der Bauwerke im Bestand und den Neubau von Zulaufpumpwerk, Rechen, Zwischenpumpwerk, Belebungsbecken und drei Nachklärbecken.

Eckdaten:
Erdarbeiten: 23.000 m3

Verbauarbeiten: 8.000,00 m2

Rohrleitungen: 3.050,00 m

Beton/Stahlbeton: 3.350,00 m3

Bewehrung: 370,00 t

Schwarzdecke: 3.500,00 m2

Pflasterarbeiten: 4.600,00 m2

Fakten:
Bauherr: Aggerverband

Ort: 53797 Lohmar

Bauzeit: 3 1/4 Jahre

Bauzeitraum: Juni 2012 – Juli 2015

Bildnachweis:

Bild Oben: LühnBau

Bild Mitte: LühnBau

Bild unten: LühnBau