LühnBau übernimmt die Erweiterung des Müllbunkers für die Müllverwertungsanlage MVA in Bonn.

Erweiterung der Bunker­kapazität

Die Müllverwertungsanlage (MVA) Bonn ist ein moderner Entsorgungsfachbetrieb, der die Verwertung des Restabfalls aus Bonn und der Region übernimmt. Auf dem Gelände der Müllverbrennungsanlage in Bonn wird von der Lühn Bau für die MVA, Müllverwertungsanlage Bonn GmbH die Bunkerkapazität erweitert. Der Baukörper des neuen Bunkers ist unterkellert, die Grundfläche der Bunkersohle beträgt ca. 25 x 32 m, die Gesamthöhe misst ca. 43 m, davon liegen ca. 10 m unter und ca. 33,5 m über dem späteren Geländeniveau. Das Dach des Bunkers besteht aus einer PIDeckenkonstruktion. Die Baugrube wird nach einem Voraushub mittels eines Trägerbohlwandverbaus (ca. 1.200,00 m2) hergestellt. Die Grundfläche beträgt ca. 34,5 x 41,5 m, die Höhe des Verbaus beträgt ca. 10 m. Der Baukörper besteht im Wesentlichen aus Stahlbeton, die 1,20 m starke Stahlbetonsohle wird konventionell eingeschalt und betoniert.

Die Heraus­forderung

Der ursprünglich vorgesehene Baubeginn war Januar 2013, die Inbetriebnahme ist für den Sommer 2015 geplant. Durch wesentliche Bearbeitungsparameter in der Baugenehmigungsphase rutscht die Erteilung der Baugenehmigung jedoch nach hinten. Der Baubeginn erfolgt somit ein Jahr später im Januar 2014. Aufgrund der Verzögerungen im Baugenehmigungsprozess werden die Stahlbetonwände durch ein von der Lühn Bau vorgeschlagenes Baukonzept (Gleitbauverfahren) so hergestellt, dass die weiterführenden Arbeiten (z.B. technische Gebäude- und Kranausrüstung) zeitgerecht abgewickelt werden können und die Inbetriebnahme im Sommer 2015 gewährleistet werden kann.

Technische Angaben zum Projekt Müllbunker in Bonn

Leistungen: Die Lühn Bau realisiert den Erweiterungsbau der Müllverwertungsanlage für die MVA, Müllverwertungsanlage Bonn GmbH, um die Bunkerkapazität zu erweitern. In nur 16 Tagen konnte die gewählte Gleitschaltechnologie installiert werden, was die Inbetriebnahme im Sommer 2015 gewährleistet.

Eckdaten:
Bodenaushub: ca. 17.500,00 m3

Verbau: ca. 1.200,0 m2

Stahlbeton: ca. 6.000,0 m3

Bewehrung: ca. 1.200,00 to

Gleitschalfläche: ca. 12.000,00 m2

Fakten:
Bauherr: MVA, Müllverwertungsanlage Bonn GmbH

Ort: 53121 Bonn, Immenburgstr. 22

Bauzeit: 17 Monate

Bauzeitraum: Januar 2014 bis Juni 2015

Bildnachweis:

Bild Oben: LühnBau

Bild Mitte: LühnBau

Bild unten: LühnBau